live at Birdland

André Krikula Trio - live at birdland

Diese Aufnahmen des André Krikula Trios entstanden im März 2006 in der entspannten Club Atmosphäre des Birdland Hamburg.

2007, DMG Records

André Krikula: Gitarre, Gesang,
Omar Rodriguez-Calvo: Contrabass
Cesar Ferreira: Percussion

recording: Konzertmitschnitt im Birdland Hamburg
Aufnahme: Michael Wehr
Mix: Fireball Studios Hamburg
Sponsored by: dannemann

--:--   --:--

Tracklist:

1. Favela - A.C.Jobim
2. eu vim da bahia - G.Gil
3. samba da minha terra - Dorival Caymmi
4. ponteio - Edu Lobo
5. rosa morena - Dorival Caymmi
6. round about midnight - T.Monk
7. beleza pura - Caetano Veloso
8. mein liebster Schatz - André Krikula
9. tico tico - Zequinho Abreu
10. berimbau - Baden Powell
11. papel marché - J.Bosco, Capinam
12. Mecki Messer - Bertold Brecht
13. canto de xangô - Baden Powell

Kritiken:

aus Jazz Podium  Alexander Schmitz
..Brasilian Guitar „das ist nun mal sein musikalisches Leben.
.......Andre Krikula ist seit eh so etwas wie eine Institution in Sachen brasilianischer Musik in Norden dieses unseres Landes..... Es gibt diverse Brasilianer ,und vielleicht auch in memoriam Baden Powell ? – Monks „ Round midnight „ Aber weder das ,noch eine der anderen zwölf  Songs kommt als bloße Abkupferei daher. Gil bleibt nicht Gil, Veloso nicht Veloso. Dazu hat Krikula zu viel eigene Musikalität im Bauch .Er ist ein Elektiker und das würde er auch nicht bestreiten. Gleichwohl verfügt er über genügend künstlerische Eigenständigkeit ,um die zwölf fremd Titel zu fruchtbaren Dialogen werden zu lassen. Was bitte will man mehr von einem deutschen Brasilianer ?

< zurück